Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus

  1. Update 8 vom 29.05.2020: Der BLSV hat bestätigt, dass die für Tanzschulen und Fitnessstudios angekündigten Lockerungen auch für den Tanzsport im Verein gelten werden. Dies bedeutet für Tanzsportvereine, dass ab dem 8. Juni in Vereinsheimen neben dem „kontaktlosen Training“ auch wieder ein Training im „Paartanz mit festen Tanzpartner“ möglich sein wird. Leider liegt aber bislang der angekündigte Rahmen-Hygieneplan des Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integration noch nicht vor. Es kann daher heute noch nicht abgeschätzt werden, wie viele Personen bzw. Paare sich gleichzeitig zum Training aufhalten dürfen. Außerdem sind in unserem Fall die Sporthallen der Stadt Lindau noch nicht freigegeben. Sobald hierzu – und zu den darüber hinausgehenden Hygieneanforderungen – neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich unverzüglich informieren. Ab jetzt laufen aber die internen Vorbereitungen und Abstimmungen des Vorstands mit den Trainern, damit wir der Stadt Lindau ein Konzept vorstellen können.
  2. Update 7 vom 26.05.2020: Es wurden heute Erleichterungen ab dem 08.06.2020 beschlossen. Tanzschulen für kontaktlosen Tanz und Paartanz mit einem festen Tanzpartner können wieder öffnen. Diese Regelungen sind für den Tanzsport identisch anzuwenden. Die Frage, wie viele Personen ab 08.06. in Indoorsportstätten trainieren dürfen, klärt der BLSV aktuell mit dem Ministerium. Ich werde direkt informiert. Ein sportartspezifisches Konzept des LTVB gibt es noch nicht. Das des DTV ist noch nicht an die Landesvorgaben angepasst. Der Vorstand arbeitet aber daran. Allerdings bleibt als unabdingbare Voraussetzung, dass die Stadt Lindau die Sporthallen freigibt. Das ist bislang noch nicht der Fall.
  3. Update 6 vom 08.05.2020: Der derzeitige Stand der Lockerungen ist folgender: Nach wie vor ist in Paragraph §9 der Rechtsverordnung in Bayern der Betrieb von Sporthallen untersagt bis 19.05.2020, mit der Ausnahme für den Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich unter folgenden Voraussetzungen: Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen unter Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1 (Abstandsregel von 1,5 Metern); Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen; kontaktfreie Durchführung . Das passt für uns noch nicht. Ich nehme aber nach dem 19.11.2020 Kontakt mit der Stadt Lindau auf, ob wir unter den Regeln, die der DTV auf seiner Homepage veröffentlicht hat, wieder tanzen können. Dazu erarbeiten Vorstand und Trainer dann ein Konzept. Wir brauchen also noch etwas Geduld…
  4. Update 5 vom 16.04.2020: Leider bleiben trotz Lockerungen Sportstätten weiter geschlossen. Der Tanzbetrieb findet bis mindestens 3.5.2020 nicht statt. Danach bemühe ich mich um eine Regelung mit der Stadt Lindau, ob der Tanzbetrieb unter Auflagen wieder starten kann.
  5. Update 4 vom 23.03.2020: Das Bodenseetanzfest am 26.4.2020 wird abgesagt werden. So lautet der Mehrheitsbeschluss der beteiligten Veranstalter.
  6. Update 3 vom 21.03.2020: Laut Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20.03.2020, Az. Z6a-G8000-2020/122-98 besteht jetzt eine Ausgangsbeschränkung. Sport in der Halle ist nicht zulässig. Bis 19.04.2020 findet kein reguläres Training statt. Freies Training ist leider auch nicht möglich. Um nicht aus der Übung zu kommen, schlage ich „freies Training“ zuhause im Wohnzimmer vor.
  7. Update 2 vom 16.03.2020: Jetzt sind die Sporthallen leider doch bis zum 19.04.2020 geschlossen worden. Privates Tanzen ist nicht mehr möglich: „Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 16. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen: Der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, wird untersagt. Hierzu zählen insbesondere (…) Vereinsräume, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, (…) Tanzschulen. Dies gilt ab 17. März bis einschließlich 19. April 2020.“
  8. Update 16.03.2020: Die Sporthallen bleiben nach Auskunft der Stadt Lindau geöffnet. Unklar ist, ob und wie häufig sie gereinigt und /oder desinfiziert werden. Damit können einzelne Paare weiterhin üben. Der Schlüssel für die Barfüsserhalle befindet sich bei Wolfgang Hemmeter. Der reguläre Trainingsbetrieb bleibt aber wegen der Empfehlung des BLSV bis 19.4.2020 unterbrochen.
  9. Das bayerische Staatsministerium hat verfügt, dass ab Montag, den 16.03.2020, sämtliche Schulen geschlossen bleiben. Dies betrifft in Lindau voraussichtlich auch die Sportstätten. Deswegen wird grundsätzlich ab kommenden Montag, 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 kein Trainingsbetrieb mehr möglich sein. Ob wir eine Sondergenehmigung zum Benützen der Sportstätten erhalten, kann ich frühestens am Montag mit der Stadt Lindau klären. Ein Update wird an dieser Stelle erfolgen.
  10. Die Montagsgruppe bei Angelika Kirner stellt wegen eines Verdachtsfalles in der Firma des Ehemannes der Trainerin den Trainingsbetrieb bis zum 19.04.2020 vorsichtshalber ein.
  11. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Lindau habe ich gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts eine Risikoeinschätzung im Hinblick auf die Jahreshauptversammlung am 22.03.2020 vorgenommen. Das Ergebnis war eine Einstufung in die Risikoklasse zwei, wonach eine Veranstaltung abgesagt werden sollte. Hinzu kommt noch seit gestern Abend 23:30 Uhr die Empfehlung des bayerischen Landes-Sportverbandes, sämtliche Trainingsveranstaltungen und sonstige Verwaltungs-Veranstaltungen möglichst zu unterlassen. Aus diesem Grund wird die Jahreshauptversammlung, die am 22.03.2020 im Gasthof Köchlin stattfinden sollte, abgesagt. Die Absage erfolgt auch noch schriftlich im Laufe der kommenden Woche.
  12. Die Jahreshauptversammlung wird nur verschoben. Sie wird voraussichtlich am Wochenende 26. Juni bis 28. Juni 2020 nachgeholt. Dazu ergeht eine gesonderte Einladung. Wir werden eine Lokalität suchen, die auch bei weiter fortschreitendem Virus die Durchführung einer Jahreshauptversammlung ermöglicht.
  13. In unserer Satzung ist festgelegt, dass die Jahreshauptversammlung innerhalb des ersten Quartals stattzufinden hat. Es ist rechtlich aber unproblematisch, aus wichtigem Grund, und ein solcher liegt vor, die Jahreshauptversammlung zu verschieben.
  14. Die Buchführungsarbeiten sind fertiggestellt. Die Kassenprüfung findet jetzt statt. Insoweit ist alles in Ordnung.
  15. Es stehen Neuwahlen an. Die drei Beisitzer-Posten im Vorstand müssen nachbesetzt werden. Geeignete Kandidaten hierfür stehen bereit. Die übrigen Vorstandsmitglieder, insbesondere der Vorsitzende, sein Stellvertreter und die Kassenwartin, der Sportwart und die Protokollführerin stellen sich zur Wiederwahl. Sie werden ihre Ämter geschäftsführend bis zur endgültigen Wahl bei der neuen Jahreshauptversammlung fortführen.
  16. Vor diesem Hintergrund entstehen dem Verein durch die Verschiebung der Jahreshauptversammlung keinerlei Nachteile. Grundlegende Entscheidungen, die unbedingt von der Mitgliederversammlung getroffen werden müssen, stehen in den kommenden drei Monaten auch nicht an.
  17. Ich bitte für diese Maßnahmen um Verständnis. Sie dienen aber dem Interesse aller. Mit einem gelungenen Zitat des Sportwarts möchte ich schließen: Bleibt cool und gesund. Jochen Beyerlin, 1. Vorsitzender des tc 75 lindau e.V.

Hinweis zu Beiträgen

Liebe Mitglieder,

der Vorstand möchte sich bei Euch für Eure kontinuierliche Unterstützung des Vereins bedanken! Leider können wir noch immer keinen Gruppenunterricht oder freies Training anbieten, vor allem weil die Hallen nicht freigegeben sind. Da der Verein laufende Kosten decken muss, sind wir auf die regelmäßigen Beiträge angewiesen. Gleichzeitig kann durch die aktuell angespannte wirtschaftliche Situation für Einzelne eine schwierige finanzielle Situation eintreten. Deswegen hat der Vorstand beschlossen in diesen Fällen anzubieten den Beitrag vom Juni bis Ende August auszusetzen. Betroffene wenden sich bitte vertraulich an unseren Vorstand Jochen Beyerlin über die E-mail Adresse Vorsitzender@tanzen-in-lindau.de. Nochmals herzlichen Dank für Eure Solidarität mit unserem Verein. Bleibt gesund und wir hoffen  auf ein baldiges Wiedersehen in Tanzschuhen.

Der Vorstand des tanzclub 75 lindau e.V.

Start neue Gruppen Standard / Latein

Ab Februar starten zwei neue Gruppen im Bereich Standard / Latein:

  • Anfängergruppe: Dienstags um 20:15Uhr bei Monika Gutensohn
  • Fortgeschrittene 1: Montags um 20:15Uhr bei Angelika Kirner

Beide Gruppen trainieren in der Barfüßerhalle, Barfüßerplatz5, Lindau auf der Insel.

Falls Sie Interesse haben, laden wir Sie herzlich ein die ersten beiden Stunden zum unverbindlichen Schnuppern vorbei zu schauen.

Einladung zum 4. Workshop mit Peter Schramm

Samstag, 16.11.2019 um 11.00 Uhr, Barfüsserhalle Lindau.

Programm:

  • 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr Langsamer Walzer
    Wiederholung Grundschritt; Figurenfolge.
  • 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr Pause mit Buffet
  • 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr Wiener Walzer
    Rechtsdrehung; Übergang; Linksdrehung.
  • 14.30 Uhr bis 15.00 Uhr Pause mit Buffet
  • 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr Slow Foxtrott
    Wiederholung Grundschritt; Figurenfolge.

Bitte etwas zum Essen und Trinken für das Buffet mitbringen.

Anmeldung bis 13.11.2019 bei Jochen Beyerlin unter j.beyerlin@beyerlin.de

Kosten: 45.- € pro Paar

Training nach den Herbstferien

Der neue Boden in der Barfüßerhalle ist nun fertig und die Halle steht uns ab dem Montag, den 4.November wieder regulär zur Verfügung.

Nach dem Herbstferien (ab dem 4. November) finden alle Trainings wieder regulär in den üblichen Hallen (Rathaus in Reutin bzw. Barfüßerhalle) statt.

Datum Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier findet dieses Jahr am Sonntag, den 8. Dezember ab 17Uhr im Hofgut Farny (Dürren 1, 88353 Kißlegg) statt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Weitere Details folgen.

Verzögerungen bei Abbuchungen der Mitgliedsbeiträge

Leider hat sich die EDV-Anlage des TC 75 nach langen Jahren erfolgreicher Tätigkeit ins Nirwana verabschiedet. Eine neue EDV-Anlage ist angeschafft. Die Software ist installiert. Leider wurde zuvor die Datenbank mit den Vereinsdaten beschädigt. Diese muss nunmehr rekonstruiert werden, Buchungen müssen nachgeholt werden. Da wir dies in unserer Freizeit erledigen, dauert dies etwas.

Wir rechnen damit, dass Ende Oktober die Datenbank einigermaßen wieder hergestellt sein wird. Die Abbuchungen werden also Anfang November für die vergangenen Monate erfolgen. Die letzte Abbuchung stammt aus dem Juni. Wir buchen aber zunächst nur drei Monate und danach zwei Monate am Stück ab. Wir bitten um euer Verständnis.

Änderung Training Mi/Do Gruppen

Die Mittwochs- und Donnerstagsgruppe trainieran am Montag, den 21.10.2019 ab 20:15Uhr ausnahmsweise im alten Rathaus Reutin (Köchlinstr. 46, 88131 Lindau).

Weitere Informationen für das Training nach den Herbstferien folgen.

Änderung Saal Boogie Training

Die Formationsgruppe Boogie Woogie trifft sich am 21.10.2019 um 20:15Uhr zum Training ausnahmsweise in der

Schule Reutin, Schulstr. 23
(Eingang beim gelben Haus gegenüber der Turnhalle)

Lindauer Zeitung, 18.09.2019

Tanzpaar Friedrich wieder unter den deutschen Top-Ten

Obwohl sie zu Beginn des Jahres lange von Verletzungssorgen geplagt wurden, haben sich Gisela und Wolfgang Friedrich im Sommer wieder einen Platz unter den „Top-Ten“ der deutschen Senioren IV in der höchsten Klasse S des Standardtanzes erkämpft. Vier erfolgreiche Turniere hat das Turnierpaar des tanzclub 75 lindau e.V. dazu absolviert.

Den Grundstein der erfolgreichen Serie legte am 10. August das Jubiläumstanzturnier in Enzklösterle im Schwarzwald anlässlich des 50. Jahrestages des „Tanz-Friedens“. 16 Paare aus Deutschland und Österreich wetteiferten über drei Tanzrunden mit je 5 Tänzen um die Plätze. Friedrichs erreichten die Endrunde der besten 6 Paare und belegten schließlich einen sehr guten 4. Rang.

Die nächsten Turniere standen am 30. und 31. August im hohen Norden auf dem Programm. „Die Ostsee tanzt“ im Ostseebad Holm bei Kiel ist die größte Turnierveranstaltung für Senioren in Deutschland, mit z.T. über 1200 startenden Paaren in allen Leistungsklassen. Entsprechend stark war auch die Konkurrenz bei den Senioren IV S Standard. 42 Paare aus Deutschland, Österreich, Dänemark und den Niederlanden tanzten bei dem Einladungsturnier um den Sieg. Anstrengende vier Tanzrunden waren zu bewältigen, bis Gisela und Wolfgang Friedrich sich wieder für die Endrunde qualifiziert hatten. Dort erreichten sie in nach einem engen Wettstreit mit dem Paar Selck vom Flensburger TC, den 5. Platz.

Bereits am nächsten Tag ging es weiter in einem Feld von 16 Paaren. Das anstrengende Vortagesturnier forderte vielleicht seinen Tribut. Jedenfalls verpassten Friedrichs diesmal mit einem 7. Platz der Gesamtwertung knapp die Endrunde.

Schon eine Woche später fand am 7. September das fünfte deutschlandweite Qualifikationsturnier der Serie Leistungsstarke 66´er beim TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg statt. 32 Paare aus ganz Deutschland bildeten wieder eine starke Konkurrenz. Nach drei hart umkämpften Qualifizierungsrunden erreichte das Paar des tanzclubs 75 lindau e.V. diesmal wieder die Endrunde und ertanzte sich einen sehr guten 4. Platz, nur 3 Plätze hinter den Deutschen Meistern von 2018 und 2019, Anette und Thomas Kreuels vom TSC Mönchengladbach.

Damit haben sich Gisela und Wolfgang Friedrich unter die „Top-Ten“ der deutschen Standard Senioren IV S getanzt und sind für das Finalturnier der 66´er Serie am 12. Oktober in München qualifiziert und bestens gerüstet.

(Gez D. Facius)