Presse

Lindauer Zeitung, Mein Verein, November 2018

Toptrainer unterrichtet Hobbytänzer des tanzclub 75 lindau e.V.

Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, gelang es dem tanzclub 75 lindau e.V. am 17. November erneut, mit Peter Schramm aus Schwindegg/Niederbayern einen großartigen Trainer für einen ganztägigen Tanz-Workshop zu verpflichten. Er ist Trainer der Kategorie A, der höchsten Trainerstufe im Tanzsport.

Die Mitglieder konnten sich einzeln zu drei verschiedenen Tänzen anmelden: Zu den Standardtänzen Langsamer Walzer und Tango, sowie zu einem lateinamerikanischen Tanz, der Rumba. Jeder Tanz wurde 90 Minuten lang unterrichtet. Insgesamt nahmen 15 Paare ganz verschiedener Leistungsklassen aus den Tanzgruppen des tc-75 am Workshop teil. Gerade die richtige Zahl, um einerseits den Saal gut zu füllen und andererseits genügend Platz zu schwungvollem Tanzen zu haben.

Trainiert wurden nicht ausgefallene oder fortgeschrittene Schrittfolgen, sondern grundlegende Bewegungsabläufe, die den Charakter des jeweiligen Tanzes am Besten zum Ausdruck bringen. Dadurch kamen Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen auf Ihre Kosten: Die Einen konzentrierten sich auf den jeweiligen Rhythmus und flüssige Schrittfolgen, die Anderen auf Körperhaltung und Feinabstimmung der Bewegung und der Paarharmonie. Oft sind es kleine Verbesserungen, die es den Tänzern erlauben die jeweilige Musik flüssig und ausdrucksstark in Bewegung umzusetzen und letztlich noch mehr Freunde am Tanzen zu bekommen.

Mit viele Liebe zum Detail und mit Witz vermittelte Peter Schramm die Trainingsinhalte, demonstrierte die entscheidenen Passagen, und widmete sich während des Tanzens den einzelnen Paaren um individuell wertvolle Tips zu geben und zu korrigieren. Das machte den Workshop für alle Teilnehmer zu einer wertvollen und erkenntnisreichen Veranstaltung, die gleichzeitig viel Spaß machte.     

Nach viereinhalb Stunden intensiven Trainings verabschiedeten die Paare des tanzclub 75 lindau Peter Schramm mit grossem Lob und Applaus und gingen sowohl „geschafft“, als auch vieler Anregungen reicher nach Hause. Die anwesenden Trainer Ursula und Wolfgang Hemmeter und Monika Gutensohn freuen sich nun die gesetzten Impulse in den einzelnen Gruppen umzusetzen. Den tc-75 Mitgliedern stehen außerdem Hallenzeiten zum selbstständigen Üben im Rahmen des freien Tanzens Verfügung.

(Gez D. Facius)